Sie sind hier: Beratung & Netzwerk / Initiative zum Schutz vor Gewalt und Missbrauch
Saturday, 18. November 2017

Initiative zum Schutz vor Gewalt und Missbrauch

"Ich träume davon, dass die Gemeinde für junge Menschen zu einem Raum wird, an dem sie Gottes Liebe erfahren und zu selbstständigen, selbstbewussten Nachfolgern Jesu werden. Solch ein Raum muss geprägt sein von Liebe, Vertrauen und Sicherheit."
Andreas Schlüter

Wir stellen unser überarbeitetes Präventionskonzept zum Kindesschutz vor. Gemeinde lebt von Beziehungen. Sie brauchen sowohl Nähe und Vertrautheit als auch Distanz und Respekt. Damit Gemeinden zu Orten werden können, an denen Kinder und Jugendliche tatsächlich ihre eigene Persönlichkeit und eine gesunde Beziehung zu Gott und ihren Nächsten entwickeln können, bedarf es eines sicheren Rahmens und vertrauensvoller Beziehungen. Der Bund FeG ist dabei auch Kooperationspartner der Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“ des unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung.

In unserer Broschüre erfährst Du

·         welche Strategien Täter und Täterinnen einsetzen, um sexuelle Übergriffe zu planen und zu verüben.

  • welche Gegebenheiten Täter und Täterinnen auch in unseren Gemeinden ausnutzen können.
  • an wen man sich im Falle eines Verdachtes wenden kann.
  • wie ein grenzachtender Umgang mit Kindern und Jugendlichen aussieht.
  • wie man sich selber vor falschem Verdacht schützen kann.
  • wie man ein Schutzkonzept in seiner Gemeinde aufbaut.

Download Broschüre SCHÜTZEN UND BEGLEITEN